• Wichtiger Hinweis: Derzeit werden deutschlandweit E-Mails mit gefährlichem Anhang als Word-Dokument verschickt. Freeform4U sendet keine Word-Dateien als Rechnungen. Bitte öffnen Sie daher keine Word Dokumentanhänge in E-Mails die scheinbar von uns zur Rechnungsstellung versendet werden.

Ultimaker Cura-Software

Kostenloser 3D Druck Slicer

Ultimaker Cura bereitet Ihr Modell für den 3D Druck vor (Slicer). Dank seiner optimierten, von Experten geprüften Profile für 3D Drucker und -Materialien wird 3D drucken so einfach wie noch nie. Mit der Integration von zusätzlichen Erweiterungen branchenüblicher CAD Software können Sie Ihren Workflow für maximale Effizienz optimieren. Eine nahtlose Integration folgender CAD-Software ist mit den erhältlichen Plugins möglich, viele weitere Erweiterungen sind über den Marktplatz erhältlich.

SolidWorks Logo

SOLIDWORKS

Mit dem SolidWorks-Plugin können Sie Ihre Modelle mit einem Klick nach Ultimaker Cura exportieren.

Siemens NX

SIEMENS NX

Drucken und aktualisieren Sie Ihre Siemens NX-Dateien in Ultimaker Cura.

Autodesk

AUTODESK

Öffnen Sie AutoDesk Inventor-Dateiformate in Ultimaker Cura.

Die fortschrittlichste 3D Drucker Software der Welt

Ultimaker Cura bietet eine nahtlose Integration zwischen 3D Drucker, Software und 3D Druckmaterialien, um jederzeit perfekte Druckergebnisse zu erzielen. Die plattformübergreifende Open-Source-Software ist völlig kostenlos auf der Ultimaker Website erhältlich. Nach Download und Installation haben Sie die Wahl: drucken Sie im empfohlenen Modus sofort oder verwenden Sie den benutzerdefinierten Modus, um aus über 300 Einstellungen die für Sie optimalen Parameter für maximale Kontrolle zu wählen. Von Experten vorkonfigurierte und auf Alltagstauglichkeit getestete Profile machen die Hardware- und Materialkonfiguration einfach und schnell. Dadurch erzielen Sie zuverlässige und professionelle Ergebnisse Ihrer 3D Drucke. Standardmäßig werden die Dateiformate STL, OBJ, X3D und 3MF unterstützt. Mit Plugins für CAD-Software und optimierten Profilen für 3D Druckmaterialien zahlreicher Hersteller können Sie noch mehr Funktionen hinzufügen. In Kombination mit Cura Connect können Sie einen oder mehrere netzwerkfähige Ultimaker 3D Drucker über eine einzige Schnittstelle verwalten.

In 3 Schritten zum 3D Druck Ihres Modells

Jedes im CAD Programm für den 3D Druck entworfene Modell, muss von einer Slicer Software wie Ultimaker Cura in Anweisungen übersetzt werden, die Ihr 3D Drucker versteht. Dies geschieht, indem Sie Ihr Modell in dünne Schichten schneiden und die Datei für den Druck speichern. Und so funktioniert der Prozess vom Modell zum 3D Druckobjekt:

3D Design

CAD DESIGN

Bevor Sie 3D drucken können, benötigen Sie ein 3D Volumenmodell aus dem Computer (z. B. aus einer CAD Konstruktionssoftware). Ultimaker Cura verarbeitet die Standardformate STL, OBJ, X3D oder 3MF.

Slicing

3D DRUCK VORBEREITEN

Nach dem importieren in Ultimaker Cura schneidet das Programm Ihr Modell für den Druck. Sie können es in der Vorschau anzeigen, skalieren und viele weitere Einstellungen nach Ihren Wünschen anpassen.

3D Druck Modell

3D DRUCKEN

Senden Sie Ihre Druckaufträge entweder aus der Ferne an einen netzwerkfähigen Ultimaker 3D Drucker oder speichern Sie Dateien auf einem USB-Stick oder einer SD-Karte und drucken Sie anschließend von dieser.

Bedienung einfach erklärt

Sehen Sie nachfolgend ein Video, das die Bedienung der Software zeigt. Das Video führt Sie durch die Grundlagen der Vorbereitung Ihres Modells mit Ultimaker Cura. Sehen Sie selbst, wie einfach die Bedienung gelingt.

Back to top