Beratung 3D Druck Service

Was brauche ich, um 3D drucken zu lassen?

Sie haben eine besondere Idee, die Sie gerne verwirklichen möchten? Sie haben eine genaue Vorstellung, welche Eigenschaften Ihr Bauteil haben soll und wie es am Ende aussehen und funktionieren muss? Bei Freeform4U bieten wir Ihnen professionellen und kompetenten 3D Druck Service. Bei uns können Sie Ihren Traum 3D drucken lassen. Nachfolgend möchten wir Ihnen gerne einen kurzen Leitfaden geben, was Sie zur Erstellung Ihres 3D Drucks benötigen und wie Sie zu Ihrem fertigen Prototypen, Muster, Ersatzteil oder Ihres Designentwurfs kommen. Wir können Sie bei der Realisierung Ihrer Vision an jedem Punkt der Entwicklung unterstützen.

Von der Idee zum Entwurf

Am Anfang steht die Idee zu einem neuen Produkt, meist verbunden mit einer Vision, wie dieses Produkt unser Leben erleichert, verbessert oder schöner macht. Nicht selten kommen diese Ideen in den ungewöhnlichsten Momenten oder an den ungewöhnlichsten Orten. Lassen Sie sich also nicht von Ort oder Umstand beeindrucken, mit dem 3D Druck können Sie Ihre Idee möglicherweise entwickeln. Jedenfalls lassen sich Ideen schneller 3d drucken als klassisch Spritzgießen. Daher auch der oft für 3D Druck verwendete Begriff "rapid prototyping". Eine Übersicht zum 3D Druck haben wir auf unserer Website in der Rubrik Über 3D Druck für Sie zuammengefasst.

Bringen Sie also zunächst Ihre Idee zu Papier, indem Sie sich die wichtigsten Punkte notieren. Das können bspw. Fragen sein wie, "Was muss mein Produkt können?", "Wie soll mein Produkt aussehen?", "Wie stelle ich mir das verwendete Material vor?" oder ähnliches. Sobald Sie sich darüber einen Überblick verschafft haben, ist es an der Zeit, einen ersten Entwurf anzufertigen. Machen Sie eine Skizze Ihres Produkts, wo möglich auch schon aus verschiedenen Ansichten und notieren Sie sich wichtige Eigenschaften oder Details zum Produkt in der Skizze. Sofern Sie die Möglichkeiten haben, können Sie auch schon eine technische Zeichnung anfertigen. Die technische Zeichnung wird mit einem definierten Maßstab und Maßstabsgetreu in 2D angefertigt und mit Angabe zu allen wichtigen Maßen und Maßeinheiten versehen.

Damit haben Sie einen wichtigen ersten Schritt getan: Ihre Idee konkretisiert sich und ist in einer Form dokumentiert, in der Sie sich einfacher mit uns austauschen können. Sofern Sie Unterstützung bei der Ausfertigung Ihrer Skizzen benötigen, sprechen Sie uns gerne an, gemeinsam suchen wir nach einer Lösung.

Von der Skizze zum 3D-Design

Ihre Skizze haben Sie nun erstellt, allerdings können Sie damit noch keinen 3D Drucker bestücken, denn dieser benötigt aufbereitete dreidimensionale Daten. Daher müssen in einem zweiten Schritt die Skizzen, Anmerkungen und ggf. technischen Zeichungen in einer speziellen Computerdatei angelegt werden. Dazu wird in einem CAD-Programm oder einer Modellierungssoftware, manchmal auch einer Animationssoftware der Entwurf in ein dreidimensionales Modell überführt.

Dieses Modell enthält ähnlich wie eine technische Zeichnung alle wichtigen Maße Ihres Produkts, nur dass es eben dreidimensional statt zweidimensional angelegt wird. Veränderungen am Entwurf sind in diesen Computerprogrammen jederzeit möglich falls nötig, was Ihnen bereits einen großen Vorteil gegenüber der technischen Zeichnung oder einer Skizze bringt. Wichtig im Zusammenhang mit 3D Druck ist allerdings, dass Ihr Entwurf exakt an der Formgebung ausgerichtet ist, sich keine unnötigen Linien oder Flächen im Modell befinden und ein geschlossener Volumenkörper gebildet wird.

Was auf den ersten Blick oft nicht zu erkennen ist: 3D-Flächen haben eine Außenseite und eine Innenseite. Flächen, die also im fertigen Modell innen liegen sollen, müssen mit Ihrer Innenfläche nach innen ausgerichtet werden. Ebenso müssen alle Flächen mit ihren benachbarten Flächen verbunden sein, da nur so ein fester Volumenkörper entsteht. Bedenken Sie daher immer, dass eine CAD-Zeichnung, die wie ein Würfel aussieht von einem 3D Drucker nur als Würfel erkannt wird, wenn es keinerlei Lücken zwischen den Flächen gibt und alle Flächen wie eben beschrieben korrekt nach innen bzw. außen ausgerichtet sind.

CAD-Dienstleistungen können wir Ihnen ebenfalls anbieten, sofern Sie keine Erfahrungen mit CAD-Design haben. Haben Sie bereits erste Gehversuche mit Ihrer CAD-Software unternommen und sollten Sie Unterstützung bei der Umsetzung benötigen, können wir gerne weiterhelfen.

Vom Design zur Umsetzung

Nachdem Sie nun einen geschlossenen Volumenkörper haben, können Sie zur Anfertigung eines Musters oder Prototypen übergehen. Oft zeigt sich erst an einem Gebrauchsmuster, wo es noch Optimierungsbedarf gibt oder an welchen Stellen Sie noch nicht zufrieden sind. Planen Sie daher ein, dass Sie evtl. mehr als einen 3D Druck vornehmen, bis Sie Ihr endgültiges Produkt in Händen halten. Doch starten wir zunächst mit Ihrem ersten Muster. Hier gilt es zunächst ein geeignetes Verfahren und ein geeignetes Material auszuwählen. Beides wird maßgeblich davon bestimmt, wie Ihr Objekt aussehen soll und welche Anforderungen Sie an Festigkeit, Farben und Materialeigenschaften stellen.

Bitte beachten Sie, dass nicht jedes Material mit jedem Druckverfahren kombierbar ist. Daraus ergibt sich meist relativ schnell eine Eingrenzung von anzuwendendem Verfahren und Material. Wir beraten Sie gerne am konkreten Anwendungsfall zur Ihrer Auswahl unter Berücksichtigung von Eignung und Preis. Bezüglich der Zeitdauer eines 3D-Ducks gibt es Einschränkungen, die Sie grundsätzlich in Ihre Überlegungen mit einbeziehen sollten. So gilt, je eiliger der Auftrag, desto teurer. Planen Sie daher für einen optimalen Kosten-/Nutzungspunkt eine Vorlaufzeit von bis zu 2 Wochen ein. Die Anfertigung des 3D Drucks an sich kann alleine schon aufgrund von Größe und Beschaffenheit viele Stunden oder Tage beanspruchen.

Vom Muster oder Prototypen zum fertigen Produkt

Zum Schluss kommt nun die Produktion Ihrer Idee. Diese übernehmen wir nach den von Ihnen getroffenen Vorgaben im 3D Druck. Nötigenfalls stellen wir auch den Kontakt zu anderen Produktionsverfahren, wie z. B. Spritzguss oder Metallguss her. Beachten Sie aber bitte, dass wir Experten für 3D Druck sind. Spezielle Anforderungen anderer Verfahren sind bitte von Ihnen mit diesen Experten zu klären.

Sie haben noch weitere Fragen?

Wir freuen uns auf Ihre Anfragen oder Anregungen. Scheuen Sie sich also bitte nicht, uns anzusprechen. Hier geht es direkt zum Kontaktformular. Sollten Sie uns Dateien senden wollen, so senden Sie uns bitte eine E-Mail an kontakt@freeform4u.de, oder verwenden Sie bei großen Dateien einen Clouddienst, wie z. B. Dropbox, oder We-transfer.

Back to top