Bondtech Extruder

Logo von Bondtech aus Schweden


Über Bondtech

Bondtech wurde im Jahr 2014 von Martin Bondéus gegründet, der zuvor bei seiner Arbeit als Produktentwickler bereits mit dem 3D Druck in Berührung kam und die Technologie im Rahmen der Produktentwicklung einsetzte. Als im Jahr 2010 einige Patente zur FDM-Technologie ausliefen und so der Weg zur Entwicklung günstiger 3D Drucker geebnet wurde, begann Martin damit, selbst einen 3D Drucker Bausatzes zu verwenden. Allerdings war Martin mit Leistung, Qualität und letztlich dem Druckergebnis nicht zufrieden. Hartnäckig begann Martin damit, seinen eigenen 3D Drucker von Grund auf neu zu bauen, ohne auf vorgefertigte Bausätze zurückzugreifen. Das Ergebnis war nun deutlich besser, doch genügte es auch weiterhin nicht seinem Anspruch, hatte er doch zu oft mit den bekannten Fehlern beim 3D-Druck zu tun: Der Feeder grub sich in das Filament ein, oder rutschte durch, oder es kam zu wenig Filament aus der Düse.

Bei seinen Recherchen im Internet zu diesen Fehlern stieß er immer wieder auf Probleme mit dem Feeder, also der zentralen Fördereinheit für das 3D Drucker Material. Mehr noch, es schien ihm, als hätte jeder Besitzer eines 3D Druckers das selbe Problem. Und so war seine Idee geboren: ein Feeder mit zwei Zahnrädern! Heute fertigt Martin mit seiner Firma Bondtech AB aus Schweden den Bondtech Dual Drive Extruder und andere innovative 3D-Druckprodukte für Anwender und Händler auf der ganzen Welt. Dabei entwickelt er seine Produkte ständig weiter und verbessert sein Angebot. Bondtech entwickelt, entwirft und fertigt einzigartige Doppelantriebsextruder, mit denen die bekannten Probleme der Filament Extrusion beseitigt werden. Mit zwei gegenläufigen Antriebsrädern greifen die Bondtech-Extruder in das Filament und schieben das Filament durch eine stabile Führung im Gehäuse vor. Das Ergebnis ist ein zuverlässiger, präziser und schnellerer 3D Druckprozess.

Über Bondtech Extruder

Von Martin Bondéus entwickelte Bondtech Extruder sind besonders präzise Feeder, die für 3D Drucker eingesetzt werden, die Filament verarbeiten. Diese Form des 3D Drucks arbeitet mit der Extrusion von zuvor aufgeschmolzenem Filament. Bondtech Feeder fördern das Filament mit besonders großer Präzision zum Druckkopf. Die mit dual drive ausgestatteten Feeder von Bondtech packen das Filament mittels zweier getriebeuntersetzter Zahnräder. Der dabei ausgeübte Anpressdruck lässt sich mit einer Feingewindeschraube präzise auf die individuellen Bedürfnisse einstellen. Somit gelingt die Filament Extrusion besonders gut und ist auch für schwierig zu verarbeitende 3D Druck Materialien geeignet. Bondtech Extruder erfreuen sich großer Beleibtheit und können als Zubehörteil für beliebte 3D Drucker wie z. B. Ultimaker verwendet werden. So wurden von Martin Bondéus bereits vorgefertigte Upgrade Kits seiner Extruder als Austausch für Ultimaker zusammengestellt.



Weblinks zu Bondtech

Bondtech finden Sie im Netz unter Bondtech Extruder. Auf der Website finden Sie Anleitungen und freie Downloads, sowie bekannte Fragen und die darauf passenden Antworten zu Bondtech.

Back to top